///
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ein kleines Zimmer am Ende eines Ganges

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ein kleines Zimmer am Ende eines Ganges   Di Sep 01, 2009 10:28 pm

Fynn hatte einfach wahllos eine der Türen geöffnet, als er die Treppen immer weiter nach oben gegangen war. Er musste jetzt ziemlich weit oben sein. Das Zimmer war wirklich nicht besonders groß. Da stand ein Bett, ein kleiner Tisch, ein noch viel kleinerer Schrank und das war es auch schon. Ein verhältnismäßig großes Fenster prangte über dem Bett. Ein Läufer lag vor dem Bett und auf dem ließ Fynn sich nieder, nachdem er sich die Decke vom Bett genommen und sie sich um seinen Körper gelegt hatte. Ihm war immer noch kalt.
Jetzt, da er zur Ruhe kommen konnte, strömten seine Gedanken wieder auf ihn ein und ließen ihn zittern.
'Experimentieren'. Das Wort hallte in seinem Kopf wider, als gäbe es nichts anderes. Es ließ ihn schlucken. Fynn legte seinen Kopf auf die Knie. Jetzt fand er den Gedanken, von Vampirjägern getötet zu werden, gar nicht mehr so abschreckend, wenn er bedachte, was sie sonst mit ihm machen könnten...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein kleines Zimmer am Ende eines Ganges   Mo Sep 14, 2009 6:35 pm

Durch die vielen eisigen Gedanken konnte Fynn nicht schlafen. Obwohl er das nur zu gern getan hätte, denn die Erschöpfung war kaum auszuhalten. Aber der Hunger nagte an ihm und wenn er nicht bald seinen Hunger stillen konnte, würde er wahrscheinlich extrem durchdrehen. Ob es ihr im Schloss etwas gab, was als Nahrung fungieren konnte? Natürlich, hier lebten immerhin viele Vampire, da musste irgendwas da sein. Vielleicht in der Küche?
Etwas wackelig stand Fynn auf. Die Sonne schien hell. Nicht, dass ihn die Sonne stören würde oder ähnliches. Er hatte nichts gegen ihre Wärme. Wie waren die Menschen überhaupt auf den Schwachsinn gekommen, Vampire würden bei Sonnenlicht zu Staub zerfallen? Sicher, es gab Vampire, die sich über den Tag zurückzogen und in der Dunkelheit verweilten, weil die Sonne die Sinne überstrapazierte. Aber zu Staub zerfallen? Das war Irrsinn.
Kurz fragte er sich, ob er wohl jemanden begegnen würde, wenn er jetzt durch die Gänge irrte und die Küche oder sowas suchte. Er würde es sehen.

[-> Küche]
Nach oben Nach unten
 
Ein kleines Zimmer am Ende eines Ganges
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» Tsunas Zimmer
» Ende einer kurzen Beziehung
» Ich werde ihr trotzdem etwas Kleines schenken
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: RPG Bereich :: Vampir RPG :: Schloss :: Die oberen Türme und Gemächer-
Gehe zu: